Wohnungskäufer, Häuslbauer und zukünftige Passivhausbesitzer haben es in Niederösterreich besonders gut. Kein anderes Bundesland bietet so viele Möglichkeiten für Förderungen.

Die Familienförderung richtet sich nach der jeweiligen Familiensituation, wobei die Antragstellung bis zur Erteilung der Fertigstellungsmeldung erfolgen kann.

  • EUR 4.000,- für Jungfamilien (das sind Familien mit mindestens einem zum Haushalt gehörenden versorgungsberechtigten Kind, wobei ein Lebenspartner das 35. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht vollendet hat, sowie Einzelpersonen bis zum 35. Lebensjahr mit mindestens einem zum Haushalt gehörenden versorgungsberechtigten Kind)
  • EUR 8.000,- für das erste zum Haushalt gehörende versorgungsberechtigte Kind
  • EUR 10.000,- für das zweite zum Haushalt gehörende versorgungsberechtigte Kind
  • EUR 12.000,-ab dem dritten zum Haushalt gehörende versorgungsberechtigte Kind

Für betreutes Wohnen noch zusätzlich

  • EUR 10.000,- für jedes behinderte Kind, für das erhöhte Familienbeihilfe bezogen wird
  • EUR 7.500,- für Einzelpersonen oder Familien, bei denen ein Familienmitglied eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 55 % im Sinne des § 35 EstG 1988 BGBl. Nr. 400/1988 aufweist, oder wenn ein Anspruch auf Pflegegeld ab der Höhe der Stufe II gemäß Bundespflegegeldgesetz 1993 bzw. NÖ Pflegegeldgesetz 1993 besteht.
  • EUR 2.500,- für ArbeitnehmerInnen, die seit mindestens drei Jahren ununterbrochen ihren Hauptwohnsitz in Niederosterreich haben und in den letzten 15 Monaten vor Einreichung des Antrages mindestens 12 Monate unselbstständig erwerbstätig waren (dieser Betrag kann pro Wohneinheit einmal zuerkannt werden)
Beim Punktesystem ist zwischen zwei Varianten zu unterscheiden:

  1. 100-Punkte-Haus  – bei Errichtung von Eigenheimen
  2. 100-Punkte-Wohnung/Reihenhaus – beim Ersterwerb einer Wohnung im Geschosswohnbau oder einem Reihenhaus

Durch energiesparendes und nachhaltiges Bauen können im Rahmen des Punktesystems weitere Fördermittel beansprucht werden. Jeder Punkt ist EUR 300 wert. Somit können Fördermittel in der Höhe von EUR 30.000 auf Basis des Energieausweises und der Nachhaltigkeit zuerkannt werden. (Punkteverteilung siehe Beilage)

Bonus Lagequalität Wenn Lagequalität, Infrastruktur und Bebauungsweise bestimmte Voraussetzungen erfüllen, können bis zu EUR 4.500,- zusätzlich zugesprochen werden. Für ein Eigenheim mit zwei Wohneinheiten (fällt in den Bereich Punktesystem – 100-Punkte-Haus) werden für die zweite Wohnung 40 % des ermittelten Betrages (Summe aus Familienförderung für die zweite Wohnung, 100-Punkte-Haus und Bonus Lagequalität) als Darlehen zuerkannt.

Welche Maßnahmen gefördert werden:

  • Innovative klimarelevante Heizsysteme
  • Wärmepumpenanlagen
  • Anschluss an Fernwärme aus Kraft-Wärme-Koppelung bzw. die Nutzung sonstiger Abwärme
  • Photovoltaikanlage
  • Ökologische Baustoffe
  • Solaranlagen für Warmwasseraufbereitung und Zusatzheizung
  • Wohnraumlüftungskompaktgeräte
  • Barrierefreiheit
  • Begrüntes Dach
  • Sicherheitspaket
  • Garten-, Freiraumgestaltung
  • Beratung, Berechnung des Energieausweises
Als Voraussetzung für die Zuerkennung dieser Förderung gilt ein Mindeststandard beim Heizwärmebedarf. Die Energiekennzahl darf höchstens 10 kWh/m2 pro Jahr, bezogen auf das Referenzklima von 3.400 Kd/a, betragen. (Berechnungsmethode gemäß Richtlinie 6 des Österreichischen Institutes für Bautechnik – OIB).

Die Förderung für die Errichtung von einem Eigenheim (Ein- oder Zweifamilienhaus) in Passivbauweise erfolgt in Form eines Darlehens des Landes Niederosterreich in der Hohe von EUR 40.000,-. Die Laufzeit beträgt 27,5 Jahre und ist mit 1 % jährlich im Nachhinein verzinst. Beim Einbau einer Photovoltaikanlage (mindestens 2 kWpeak) werden EUR 6.000,– zusätzlich zuerkannt. Wenn Lagequalität, Infrastruktur und Bebauungsweise bestimmte Voraussetzungen erfüllen, gibt es einen weiteren Betrag von bis zu EUR 4.500 zusätzlich.

Für ein Eigenheim mit zwei Wohneinheiten, welche von nahestehenden Personen bewohnt werden, wird für die zweite Wohneinheit 40 % des ermittelten Darlehensbetrages (Summe aus dem Fixbetrag von € 40.000,–, Bonus Lagequalität, Photovoltaikanlage und bei Vorlage und Unterschreitung der Einkommensgrenzen zuzüglich der Familienförderung abgestimmt auf die zweite Wohneinheit) zuerkannt.

Berechnen Sie hier die Förderung für Ihr EIGENHEIM! Zur Berechnung

Laden Sie sich hier die gesamte Förderungsbroschüre des Landes Niederösterreich herunter!